Garnelengewusel in HD

Hier mal wieder eine kurzer Clip. Gezeigt werden B&W Bienen und Crystal Reds. Der Clip ist in HD, daher bitte in Vollbild schalten!

[flowplayer src=’http://www.shrimp-addicted.de/wp-content/uploads/2012/01/Garnelengewusel-720p-jan2012_qtp.mp4′]

Bakterielle Infektion bei Crystal Red – Furanol 2 Behandlung beendet

Heute wurde nach 5 Tagen Furanol 2 Einsatz ein 80% Wasserwechsel inkl Easy Life FFM durchgeführt um das Medikament zu entfernen. Auch wurde eine Filterkammer des Aquaballs mit einem Säckchen Aktivkohle bestückt.

Die Garnelen zeigen sich wie immer, keine bemerkten Todesfälle in den letzten Tagen. Allerdings sind immer noch ein paar Garnelen mit orangenem, milchigem Innenleben vorhanden die sich aber ziemlich normal verhalten.

Die Spannung ist groß, wie es die nächsten Tage weitergeht. Auch muss das Becken jetzt gut überwacht werden da das Furanol 2 auch die „guten“ Filterbakterien geschädigt hat und es zu einem Nitrit-Peak kommen kann.

Bakterielle Infektion bei Crystal Red? [Update2]

Das 63L Becken mit Crystal-Red macht zum ersten Mal seit Besatz vor ca. 2 Jahren Probleme. Seit ca. 1 Woche sterben pro Tag 1-2 Garnelen. Die Ursache ist noch unklar. Ich vermute eine bakterielle Infektion und als Ursache 3 Wochen Urlaub ohne Wasserwechsel und einigen sehr heißen Tagen die die Temperatur im Aquarium auf ca. 25-25 °C steigen liessen. Dadurch konnten sich wohl die krankheitserregenden Bakterien sehr gut vermehren und es kam zu einem Ungleichgewicht, so dass das rudimentäre Immunsystem der Garnelen nicht mehr mit den normalerweise in ungefährlicher Konzentration vorkommenden krankheitserregenden Bakterien klarkommt. Die Wasserwerte sind laut Tröpfchentest wie immer.

Meistens merkt man die tote Garnele erst, wenn ihre Artgenossen schon fleissig dabei sind, sich über den Proteinsnack herzumachen und sich ein Knäuel aus Garnelen bildet obwohl gar nicht gefüttert wurde. Bei Entdeckung einer toten Garnele wurde diese sofort herausgenommen.

Symptome

Betroffene Garnelen zeigen sich ziemlich apathisch, fressen nicht und sitzen eigentlich nur auf der Stelle. Irgendwann sind sie dann einfach tot. Vor dem Ableben zeigen sich die Körper etwas rötlich/orange/milchig.

Auch entdecken konnte man Garnelen, die offenbar Probleme mit der Häutung hatten oder haben.

Gegenmaßnahmen

Als Maßnahme wurden bis jetzt 2x 80% Wasserwechsel im Abstand von 2 Tagen durchgeführt. Gleichzeitig wurde das Wasser mit Easy Life FFM aufbereitet. Außerdem der Bodengrund ordentlich von Mulm befreit und der Filter gereinigt. Weiterhin wurden noch einige Eichen- und Seemandelbaumblätter und Erlenzapfen ins Becken gegeben.

Werde die großzügigen Wasserwechsel mal noch einige Tage weiterführen. Die Garnelen leben zum Glück in unbehandeltem Leitungswasser auf inaktiven Böden, sodass hier keine große Abweichung der Wasserwerte bei großen Wasserwechseln erfolgt.

Wenn es schlimmer werden sollte, so wird wohl eine medikamentöse Behandlung unausweichlich werden. Als für Garnelen bewährtes Mittel hat sich wohl Furanol(2) behauptet. Leider werden auch alle Filterbakterien mit vernichtet und man muss die Wasserwerte nach Behandlung im Auge behalten.

Mal sehen wie es die nächsten Tage weitergeht.

[Update 12.09.2011]

Gestern und heute wieder jeweils eine tote Garnele die nur noch in Resten entfernt werden konnte. Gestern und heute 80% WW und Hintergrundpflanzen rausgenommen, Mulm abgesaugt, und in dezimierter Form wieder eingepflanzt. Zum WW gabs auch wieder Easy-Life FFM.

[Update 19.09.2011]

Seit ca. 07.09.2011 wird fast täglich ein 80% WW gemacht. Die Garnelen stecken das eigentlich gut weg. Trotzdem gibt es noch einzelne Todesfälle oder Garnelen die innerlich ziemlich orange verfärbt aussehen. Eine Garnele mit deutlichen Anzeichen einer Infektion (apathisch, orange verfärbte Innereien) wurde einem Furanol2 Kurzbad unterzogen. D.h. 1 Tablette auf 1 Liter Wasser und 30 Minuten die Garnele mit Belüftung sitzen lassen. Danach sah es so aus, als schaffe sie es nicht mehr. Nach dem Umsetzen in frisches Wasser mit Belüftung erholte sie sich aber wieder und sitzt mittlerweile immer noch in dieser Quarantäne.

Die restlichen Crystal Reds machen einen ganz guten Eindruck, der subjektive Eindruck erweckt zumindest den Anschein, dass die großzügigen Wasserwechsel weniger Tiere als zu Beginn dahinrafft. Trotzdem sind noch Garnelen mit den Symptomen im Becken sichtbar. Evtl. wird doch das Furanol2 noch angewendet…

Infosammlung

Hier mal eine Linksammlung zum Thema bakterielle Infektion bei Süßwasser-Garnelen:

Überraschungspäckchen vom Garnelenblog

Muffin vom Garnelenblog hat ja anlässlich des ersten Geburtstages des Garnelenblogs ein kleines Gewinnspiel veranstaltet. Tja, und heute lag ein kleiner Umschlag im Briefkasten, aber seht selbst.

Garnelenblog Gewinn

Garnelenblog Gewinn

Wie man erkennen kann ist es eine Packung Ebi-Ishi Brennessel-Pellets geworden und der Haufen Garnelen in der Mitte streitet sich gerade um so ein Futterplätzchen. Vielen Dank an das Garnelenblog für die kleine Futterspende!

1 2