Letzte Beiträge

25L Becken neu eingerichtet, gezwungenermaßen

Gestern abend hatte ich das „Glück“ mir eine Ecke in einem meiner 25L Becken rauszubrechen. War zwar oberhalb der Wassersäule, aber es sah erstens nicht mehr wirklich schön aus und zweitens traute ich der Sache nicht mehr ganz was die Stabilität angeht. Also ein neues 25L Becken im Baumarkt meines Vertrauens besorgt (letzter Urlaubstag dahin…). Da ich noch nie ein laufendes Becken inkl. Besatz (+ 100 Crystal Reds und Unmenge Jungtiere jeglicher Größe) umgezogen hatte war das ganz spaßig (<– Ironie).

  • erstmal Einrichtung raus
  • mit großem Kescher versucht viele Garnelen zu fangen und ins große 63L Becken umzuquartieren, waren sowieso zu viele Ringelsöckchen in der kleinen Pfütze
  • Tja, dann mal ordentlich Wasser abgelassen und in Eimer zwischengeparkt, mit Schlauch noch ein paar kleine Garnelchen abgesaugt
  • Kies vom alten in das neue Becken geschüttet, mit etwas Wasser nachgespült, trübe Brühe….
  • Schon sah man viele kleine Garnelchen die das überlebt hatten…
  • Wasser inkl. Garnelen dazu, und wenn man eh schon dabei ist kann man ja auch gleich die neue Wurzel die eigentlich für den Cube vorgesehen war mal probehalber reinsetzen, passt, sieht wunderbar aus, bleibt drin
  • Pflanzen eingesetzt, sieht aber noch etwas wild aus
  • warten bis die Trübung verschwindet….

Und so siehts nun aus (noch trübe und pflanzlich nicht wirklich ansprechend):

Kennt jemand eine verlässliche Methode relativ schnell alle Garnelen inkl. Jungtiere aus einem Becken zu bekommen?

Temperaturüberwachung des Aquariums mittels 1Wire/OneWire

Ich überwache u.a. die Temperatur 3 meiner Aquarien mittels eines kleinen 1Wire-Sensornetzwerkes.

Wie siehts aus:

Folgende Punkte habe ich realisiert:

  • zyklisches Auslesen der Temperaturdaten und ablegen in einer Datenbank (RRD-Tool)
  • Trendgraphing der Temperaturen als RRDGraph
  • Überwachung auf Über- und Unterschreiten von Temperaturschwellwerten und Alarmierung per E-Mail

Wie funktioniert 1Wire und was kostets?

  • 1Wire-Sensoren gibt es für Temperatur und andere Einsatzzwecke
  • sind relativ billig (< 2 Euro pro Sensor)
  • brauchen nur einen billigen Zwillingsdraht/Leitung, nehmen darüber auch ihre benötigte Energie auf
  • 1Wire-Controller sind ebenfalls billig (<30 Euro) und gibts für USB und Parallel/Serielle Ports
  • 1Wire wird von Linux mit Hilfe der OWFS-Tools unterstützt die die 1Wire-Sensoren als Dateisystem einblenden
  • Die Temperaturdaten werden per Shell-Script zyklisch ausgelesen und als Werte in eine RRD-Datenbank eingepflegt
  • Graphing der Daten dann ebenfalls per Skript mit Aufruf des rrdtool

Beispielausgabe der Daten unter Linux mit OWFS:

root@dose:/# ls -al /mnt/1wire/
insgesamt 4
drwxr-xr-x 1 root root 8 2011-02-20 18:11 .
drwxr-xr-x 3 root root 4096 2010-07-08 12:51 ..
drwxrwxrwx 1 root root 8 2011-02-23 21:55 10.82B1C7000800
drwxrwxrwx 1 root root 8 2011-02-23 21:55 28.1091CE010000
drwxrwxrwx 1 root root 8 2011-02-23 21:55 28.299CCE010000
drwxrwxrwx 1 root root 8 2011-02-23 21:55 28.3DC7CE010000
drwxrwxrwx 1 root root 8 2011-02-23 21:55 28.D0BBCE010000
drwxrwxrwx 1 root root 8 2011-02-23 21:55 81.E1942C000000
drwxr-xr-x 1 root root 8 2011-02-20 18:11 alarm
drwxr-xr-x 1 root root 8 2011-02-20 18:11 bus.0
drwxr-xr-x 1 root root 8 2011-02-20 18:11 settings
drwxrwxrwx 1 root root 8 2011-02-23 21:55 simultaneous
drwxr-xr-x 1 root root 8 2011-02-20 18:11 statistics
drwxr-xr-x 1 root root 30 2011-02-20 18:11 structure
drwxr-xr-x 1 root root 8 2011-02-20 18:11 system
drwxr-xr-x 1 root root 8 2011-02-20 18:11 uncached

 

root@dose:/# cat /mnt/1wire/28.3DC7CE010000/temperature
19.6875root@dose:/#

Links zu 1Wire

Technik hinter der NelenCam

Die Cam die ein aktuelles Bild der kleinen Ringelsöckchen zeigt ist folgendermaßen realisiert.

  • normale USB-Webcam (uvcvideo-kompatibel) die an den Heimserver (Ubuntu Server) angeschlossen ist
  • Aufnahme der Fotos mit Hilfe von Motion (zyklischer Snapshot inkl. Text im Bild, Timelapse-Modus, Bewegungserkennung), Motion ist im Ubuntu Repository
  • Upload per Cron-Job vom Heimserver auf den Webserver mittels SSH und Public-Key-Authentifizierung
1 2 3 4